Aktion Sichere Schwimmer

Mit der Aktion „Sichere Schwimmer“ widmet sich die DLRG-Jugend den Schulen und bietet Unterstützung im Schwimmunterricht an. Es wird ein DLRG-Schwimmtrainer im Schwimmunterricht der Grundschulen eingesetzt, der den Unterricht als zusätzlicher Schwimmtrainer unterstützt.

Dadurch wird für mehr Sicherheit im Schwimmunterricht, einen größeren Lernerfolg durch kleinere Lerngruppen sowie einer individuelleren Betreuung der Kinder gesorgt. Im Rahmen der Aktion dürfen die Grundschüler am Ende des Schuljahres an einem „Wir-retten-Leben-Mitmachtag“ verschiedene Rettungsschwimmerstationen, z.B. Kleider- und Transportschwimmen, ausprobieren. Dadurch soll Interesse für das Rettungsschwimmen geweckt werden.

In der Schule selbst erleichtert die Aktion durch den zusätzlichen DLRG-Schwimmtrainer den Überblick im Schwimmunterricht durch Bildung kleinerer Übungsgruppen. Außerdem weisen die DLRG-Schwimmtrainer eine ausgezeichnete methodisch-didaktisch Kompetenz sowie Erfahrungen auf, die besonders den Schwimmanfängern zu Gute kommen kann.

Für die Schulen entstehen durch die Aktion keinerlei Kosten, dank der finanziellen Unterstützung durch die DLRG-Kooperationspartner AOK Bayern und der Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Die Schirmherrschaft für die Aktion "Sichere Schwimmer" übernehmen die Gesundheitsministerin Melanie Huml und Kultusstaatssekretär Bernd Sibler.

Ansprechpartner

Stellv. Vorsitzender

Maurice Dippold

E-Mail: maurice.dippold@bayern.dlrg-jugend.de

Partner

 

 

Weitere Informationen

Projektschulen