Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Was gab es bisher an Bildungsveranstaltungen vom Projekt "Alle ins Boot"?

Aus der Reihe "Blick über den Beckenrand": Radikalisierungs-Workshop

Am 20. Mai 2021 fand ein Workshop zum Thema Radikalisierung statt. Radikalisierung begegnen - aber wie? In diesem Workshop habt Ihr Methoden und Werkzeuge kennengelernt, wie Ihr Radikalisierung gestärkt entgegentreten könnt.

Der Workshop wird im Rahmen unseres Programms „Blick über den Beckenrand“ angeboten. Weitere Infos zu "Blick über den Beckenrand" findest du hier.

 

Lotsen*innenausbildung

Wir haben gerade die zweite Runde der Lotsen*innenausbildung abgeschlossen. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Das erste Modul fand noch im Januar 2020 in Präsenz statt. Aufgrund der Pandemie haben wir kurzerhand die Ausbildungsreihe auf digitale Module umgestellt. Unsere Teilnehmenden haben 2020 die ersten drei Module bereits abgeschlossen. Modul 4 wurde in zwei Teile aufgeteilt, beide Termine liegen im ersten Halbjahr 2021. Da die Ausbildungsreihe pandemiebedingt länger gedauert hat als üblich, wurden freiwillige Angebot zwischen den Modulen geschaffen. Beispielsweise Peer-Group-Treffen, um die Inhalte noch einmal zu besprechen und Beratungsübungen durchzuführen. Weil der informelle Teil wegen der digitalen Durchführung leider zu kurz kam, gab es auch einen Spieleabend für die Teilnehmenden mit einem Online-Escape-Room. Die angehenden Lotsen und Lotsinnen waren durchweg sehr motiviert und haben sich immer gut beteiligt - dafür ist ihnen das Projektteam sehr dankbar!

 

Online-Workshop: „Mitbestimmung in der DLRG-Jugend Bayern – Wie kann ich an der Zukunft der DLRG-Jugend mitwirken?“

Am 05. März 2021 haben wir einen Online-Workshop zum Thema Demokratie in der DLRG-Jugend angeboten. Er wurde von dem Projektteam und von zwei Lotsen*innen durchgeführt und soll künftig auch auf Anfrage bei euch angeboten werden.

Du fragst dich bei dem Titel bestimmt, was ein solcher Workshop in einer Wasserrettungsorganisation zu suchen hat, oder?

Ganz einfach! Auch in der DLRG-Jugend Bayern werden Entscheidungen getroffen, die sich auf den gesamten Verband auswirken. Egal ob das nun bei dir im Ortsverband oder im Bezirk passiert. Und dabei kann es um die unterschiedlichsten Themen gehen, von Rettungsschwimmen über Jugendarbeit bis hin zu Gremienveranstaltungen. Solche Entscheidungen können sich auf DEIN Engagement in der DLRG auswirken und damit betrifft es DICH genauso.

Deshalb bietet das Projekt „Alle ins Boot“ einen Workshop an, um die Mitbestimmungsmöglichkeiten in der DLRG-Jugend Bayern aufzuzeigen. Es geht also darum, dass DU kennenlernst, wie und wo man sich in der DLRG-Jugend Bayern einbringen kann – auch ohne sich als Vorstandsmitglied aufstellen zu lassen. Wir wollen, dass DU dich einbringst und Veränderung bewirkst! Und deshalb möchten wir DIR zeigen, wie das in der DLRG-Jugend Bayern ganz einfach möglich ist!

 

How To Vorstand

Im Rahmen des Zukunftsprozesses haben wir eine Veranstaltung mit dem Titel "How To Vorstand" angeboten. Inhaltlich ging es dabei um die Basics der Vorstandsarbeit. Welche Aufgaben gibt es? Was muss man beachten? Mit dabei waren zwei Vorstandsmitglieder der DLRG-Jugend Bayern, die den Teilnehmenden alle Fragen aus ihrer eigenen Praxiserfahrung heraus beantwortet haben.

 

Netzwerktreffen "Let´s netz!" 2020

Wie ihr wisst, bieten wir mindestens einmal im Jahr ein Netzwerktreffen für die Lotsen und Lotsinnen an, das gemeinsam mit dem Teamer*innentreffen stattfindet. Hierfür organisieren wir auch immer einen passenden Workshop, der gleichzeitig als Fortbildung für Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit dient.

Beispielsweise gab es 2020 einen Workshop zum Rollenverständnis als systemische*r Berater*in von einem externen Referenten. Die Inhalte knüpfen meist an die Berater*innentätigkeit der Lotsen und Lotsinnen an. Aber auch die Themen Demokratie, Mitbestimmung und Transparenz sind denkbar.

Übrigens können auch Interessierte sich zu den Netzwerktreffen anmelden.

Fachtag "Engagement braucht Vielfalt"

Jährlich organisiert das bayerische Netzwerk der Z:T-Projekte* gemeinsam einen Fachtag. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist kostenlos.

(Welt)offenheit, Toleranz und Respekt für das Gegenüber sind der Kitt unserer Gesellschaft und gerade in turbulenten Zeiten, wenn vielfach von Spaltung die Rede ist, gilt es, Brücken zu bauen und genau diese Themen in den Blick zu nehmen.

Dabei sind Engagement und Vielfalt der Schlüssel zu einer solidarischen Gesellschaft und einer lebendigen Demokratie.

Dieser Fachtag möchte dazu beitragen, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Diversität sowohl in den teilnehmenden Verbänden als auch in der Gesellschaft zu stärken und Herausforderungen in der Umsetzung zu überwinden.

Hier findet ihr die Flyer der letzten Jahre mit den Beschreibungen der angebotenen Workshops:

*Z:T steht für das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe", durch welches die Projekte gefördert werden.

 

 

Online-Argumentationstraining 2020

Im Argu-Training geht es darum, wie man am besten reagieren kann, wenn sich jemand diskriminierend oder rassistisch äußert. Du beobachtest so etwas beispielsweise bei dir im Orts- / Kreisverband oder in der Schule und willst eigentlich etwas dagegen sagen? Bei einem Spieleabend werden Stammtischparolen losgelassen und du weißt nicht, wie du reagieren sollst?

Genau dafür ist das Argumentationstraining! Es gibt Tipps und Tricks, wie man mit solchen Situationen umgehen kann. Ihr lernt wie ihr reagieren und was genau ihr du sagen könnt. Es werden Kniffe und sprachliche Möglichkeiten gezeigt, um aktiv gegen verletzende Aussagen vorzugehen und Euerm Gegenüber so entschlossen entgegenzutreten. Außerdem lernt ihr Euch und Eure Kommunikation besser kennen: Wie reagiere ich in schwierigen Situationen, in welche Muster falle ich zurück?

 

Einsatz bei Klausurtagung zu Nachwuchsgewinnung 2020

Der Vorstand der DLRG-Jugend Bayern war auf der Suche nach Nachfolger*innen, da Neuwahlen anstanden und einige Vorstandsmitglieder ausschieden. Gerade in Zeiten von Corona und Kontaktbeschränkungen erwies es sich als äußerst schwierig, Kontakte herzustellen. Das Projektteam hat hierfür einen Workshop zur Gewinnung von Ehrenamtlichen organisiert und zusätzlich Beratungsgespräche durch die Lotsen*innen. Auf dieser Basis wurde ein Konzept erstellt, wie potentielle Nachfolger*innen gefunden und gewonnen werden können.

Das Thema Gewinnung von Ehrenamtlichen (auch für bestimmte Posten) bieten wir euch auch gerne an, solltet ihr Bedarf oder Interesse daran haben.

 

Vorstellung in einzelnen Gliederungen

Das Projektteam war bereits in einigen Bezirken (auch digital) und hat im Rahmen verschiedener Veranstaltungen das Projekt oder einzelne Teile davon vorgestellt.

Beispielsweise waren wir bei Vorstandssitzungen oder Räten dabei. Aber auch bei einem digitalen „get together“, wo wir über die Lotsen*innenausbildung und das Beratungsangebot gesprochen haben.

Wir bieten das gerne für alle Bezirke, Orts- und Kreisverbände an – kommt gerne auf uns zu :-)

 

Lotsen*innenausbildung - erste Ausbildungsrunde 2018/19

Ende 2018 startete zum allerersten Mal die Lotsen*innenausbildung. Bereits bei der dieser ersten Durchführung konnten insgesamt 11 Teilnehmende in vier Modulen ausgebildet werden. Sie sind die ersten verbandsinterne Berater*innen in der DLRG-Jugend Bayern und sind seitdem als Lotsen und Lotsinnen aktiv. Neben ihrer Tätigkeit als Berater*innen sind sie auch Ansprechpartner bzw. Multiplikatoren für das Projekt "Alle ins Boot". Ihr wollt sie kennenlernen? Hier stellen sie sich vor. Ausführlichere Infos zur Ausbildungsreihe findet ihr hier.

 

Zukunftswerkstatt 2018

Im Jahr 2018 wurde eine Zukunftswerkstatt im Rahmen eines Landesjugendrates durchgeführt. Es ging hierbei unter anderem darum, wie man Gremiensitzungen attraktiver gestalten kann. Auch wurden Maßnahmen für einen besseren Informationsfluss, Inhalte für die Kommunikation oder Möglichkeiten für mehr Austausch und Vernetzung besprochen.

Bei der Zukunftswerkstatt handelt es sich um eine Methode, Ideen anzuregen und dadurch Lösungen für Probleme zu finden. Falls ihr in eurer Gliederung vor einem Problem oder einer Herausforderung steht und es mit dieser Methode versuchen möchtet, helfen wir euch gerne weiter!

 

Social Media und Kontakt

Neuigkeiten gibt’s natürlich auch über Facebook und Instagram, also fleißig liken und teilen! Wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, könnt ihr uns natürlich jederzeit kontaktieren, wir freuen uns!

Ansprechpartner*innen:

Projektleitung: Désirée Haack
Tel: +49 (0) 9181 / 3201 230

Projektreferentin: Regina Gabler
Tel: +49 (0) 9181 / 3201 235

E-Mail: alleinsboot@bayern.dlrg-jugend.de

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe". Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing